Branchen und Berufe

In ver.di sind über 1.000 Berufe vertreten.

Die 13 sogenannten Fachbereiche von ver.di kümmern sich um eine möglichst optimale fachspezifische Vertretung der Interessen unserer Mitglieder. Wählt die Branche, zu der Euer Beruf oder Euer Arbeitgeber gehört, und lest, was es Neues gibt.

Ihr findet hier auch Ansprechpartner/innen, an die Ihr Euch mit Euren Fragen wenden könnt. Ruft uns an oder mailt uns
Wir sind für Euch da.

  • 1 / 3

Unsere Fachbereiche im Bezirk

Nachrichten und Aktuelles

  • 01.04.2019

    Forderung nach bundesweitem Tarifvertrag

    ver.di bekräftigt nach der heutigen Veröffentlichung einer neuen Studie der Hans-Böckler-Stiftung zur Lohnsituation in der Altenpflege ihre Forderung nach einem bundesweit gültigen Tarifvertrag Altenpflege.
  • 29.03.2019

    Historisch! Das ist ein riesen Erfolg!

    Die Tarifverhandlungen von ver.di und Deutscher Post AG zu den Schutzverträgen und einer Überleitung der Beschäftigten der DHL Delivery Regionalgesellschaften konnten erfolgreich beendet werden.
  • 25.03.2019

    Nicht kaputtsparen

    Wischiwaschi-Konzepte sichern kein Warenhaus: Wir beim Kaufhof dürfen nicht kaputt gespart werden!
  • 19.03.2019

    Das Krankenhaus als Fabrik?

    Vortrag und Diskussion mit Dr. Nadja Rakowitz (Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte) am 04.04.2019
  • 11.03.2019

    Tarifeinigung erzielt!

    Erhöhung der Entgelte um 7,6% in drei Schritten und 90 Euro Zulage für OGS - Nach vier Verhandlungsrunden, begleitet von drei eindrucksvollen Warnstreiktagen, konnte ver.di am 7. März 2019 eine Tarifeinigung erreichen.
  • 18.02.2019

    Gemeinsam

    ver.di-Infos für die Beschäftigten von Karstadt Warenhaus, Karstadt-Sports, Karstadt Feinkost und Galeria Kaufhof (Februar 2019)
  • 14.02.2019

    Angebot bleibt zu niedrig!

    In der dritten Verhandlungsrunde gab es Tippelschrittchen, aber kein einigungsfähiges Angebot für die Entgelterhöhungen. Von unseren Forderungen sind wir noch weit weg. Die Arbeitgeber wollen das Volumen von 7% für die Tariferhöhungen nicht verändern.

ver.di Kampagnen