Gemeinden

Erzieherinnen, Sozialarbeiter und Friedhofsgärtner, Feuerwehrleute, Schulhausmeister und Schulsekretärinnen – ihre Interessen vertritt der Fachbereich Gemeinden, und nicht nur ihre.

Zu diesem Fachbereich des öffentlichen Dienstes gehören die Beschäftigten der Allgemeinen Kommunalverwaltungen, der Einrichtungen der Sozial-, Kinder- und Jugendhilfe, der Schulen, der Feuerwehr sowie der Fachgruppen Gartenbau, Friedhöfe, Forsten und eGovernment, Neue Medien. Auch Beamtinnen und Beamte organisieren sich hier. In einem aktuellen Projekt hat ver.di gemeinsam mit Betriebs- und Personalräten die betriebliche Weiterbildung unter die Lupe genommen und untersucht, welchen Nutzen tarifvertraglich geregelte Qualifizierungsmaßnahmen haben.

Der Fachbereich Gemeinden organisiert die Beschäftigten aus den Stadt-, Kreis- und Gemeindeverwaltungen in Duisburg und dem Niederrhein, also neben der kreisfreien Stadt Duisburg die Kreise Wesel und Kleve und die kreisangehörigen Gemeinden, wie Dinslaken, Geldern, Kleve oder Wesel.

Der Fachbereich unterteilt sich in 5 Fachgruppen:

  • Allgemeine Kommunalverwaltung
  • Sozial-, Kinder- und Jugendhilfe
  • Schulen
  • Gartenbau, Friedhöfe, Forsten
  • Feuerwehr

Tarifrunde ÖD 2018

Aktuelles aus dem Fachbereich

  • 05.12.2018

    Euphorie ist verbraucht

    Gewährleistungsverantwortung wahrnehmen heißt notwendige Kapazitäten und Notfallkonzepte vorzuhalten
  • 19.04.2018

    7,5 Prozent!

    Tarifeinigung erzielt - Erhöhung der Entgelte im Gesamtvolumen von 7,5 Prozent!
  • 16.04.2018

    Dritte Verhandlungsrunde in Potsdam

    Beim gestrigen Auftakt der dritten Verhandlungsrunde bekräftigte ver.di-Chef Frank Bsirske seinen Standpunkt: Der Wirtschaft gehe es gut, es herrsche Festtagsstimmung, goldene Zeiten, da sollten auch die Beschäftigten angemessen beteiligt werden.
  • 09.04.2018

    Bundesweit massive Warnstreiks

    ver.di dehnt Warnstreiks vor der dritten Verhandlungsrunde bundesweit massiv aus - auch Flughäfen betroffen.
  • 14.03.2018

    Zeichen stehen auf Warnstreik

    Im öffentlichen Dienst stehen die Zeichen auf Warnstreik. Auch in der zweiten Verhandlungsrunde am 12. und 13. März in Potsdam haben die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt.

Kontakt

ver.di Kampagnen